Kulmbach: Geld für zerstörte Schulen in Nepal

Nordbayerischen Kurier

Auszug:
KULMBACH. Das schwere Erdbeben in Nepal beschädigte auch zwei Schulgebäude, die mit Hilfe der Kulmbacher Nepal-Hilfe errichtet wurden. Mehr als 2000 Kinder erhalten nun keinen Unterricht mehr.  Jetzt heißt es schnell handeln, sagte sich der Frankensima und trommelt nun Musiker, Tänzer und Komödianten zusammen. Sie wollen die Kulmbacher Nepal-Hilfe  unterstützen. Am Montag, 18. Mai, gibt es einen großen Benefiz-Abend in der Stadthalle. 20.000 Euro braucht die Nepal-Hilfe für die Schulen. Doch bis das Geld gesammelt ist, müssen die Initiatoren erst noch eine große organisatorische Aufgabe bewältigen. Quelle/zum Artikel: www.nordbayerischer-kurier.de

Kulmbacher Künstler treten für Nepal auf

inFranken.de

Auszug:
So eine Veranstaltung hat es in Kumbach noch nicht gegeben: Alle funk- und fernsehbekannten Entertainment-Künstler aus dem Kulmbacher Land treten gemeinsam an einem Abend auf - zu Gunsten der Erdbebenopfer in Nepal. Quelle/zum Artikel: www.inFranken.de

Studiogespräch- Nepalhilfe

TV Touring

Seit mehr als einem Jahrzehnt engagiert sich die Nepalhilfe Kulmbach e.V. für Menschen in einem der ärmsten Länder der Welt. Durch verschiedene Projekte versuchen sie so die dortigen Lebensbedingungen zu verbessern. Über die aktuelle Situation und was genau vor Ort geschieht, erzählt Studiogast Dr. Oliver Heilmann, ein Zahnarzt und ehrenamtlicher Mitarbeiten des Vereins. Quelle/zum Beitrag: tvtouring.de