Glückwünsche von Shyam Sunder Dhaubhadel

Wir sind langsam gewachsen und so sind auch unsere Bedürfnisse gewachsen. Wir hatten immer mehr Patienten. Auch aus weit entfernten Dörfern und Landesteilen. Patienten und Betreuer/Familien der Patienten benötigten dringend eine Unterkunft. Wir hatten kein Gasthaus – nichts. Da war die NHK so großzügig, eine Unterkunft für die Betreuer der Patienten einzurichten. Das hat den Familien der Patienten sehr geholfen. Dann brauchten wir ein geeignetes Zentrales Sauerstoffversorgungssystem für Patientenbetten. Wir konnten den damaligen Vorsitzenden Peter Pöhlmann und sein Team überzeugen. Dies alles hat den Krankenhausservice viel besser gemacht. Immer mehr Patienten kamen. Heute verfügen wir über ein sehr modernes Labor. Viele medizinische Geräte in diesem Labor wurden von NHK gespendet.

2015 überstanden wir ein sehr verheerendes Erdbeben. Es kamen uber 400 Einwohner aus der Altstadt Bhaktapur und Umgebung zu uns für eine medizinische Versorgung und eine Unterkunft. Das war eine Herausforderung all diesen Menschen etwas zum Essen/Trinken anzubieten und ein Dach über dem Kopf zu ermöglichen. Viele brauchten auch gesundheitliche Versorgung und Medikamente. NHK hat uns geholfen.  Gemeinsam konnten wir so sehr vielen Menschen helfen.

 Ich erinnere mich an unsere Apotheke. Da wir keine hatten, mussten unsere Patienten 10-15 Minuten vom Krankenhaus entfernt laufen, um Medikamente zu kaufen. Wir konnten Dr. Johann Hunger und sein Team davon überzeugen, eine eigene Apotheke zu eröffnen. Das hat uns viele Vorteile gebracht: Zum einen konnten wir gute Medikamente zu günstigeren Preisen anbieten. Zweitens: müssen sich die Patienten nicht mehr um die Suche nach Medikamenten kümmern. Drittens: das Krankenhaus konnte auch etwas verdienen. Wir könnten diese Einnahmen für die Verwaltung des Krankenhauses verwenden.

Unsere Freunde haben mich gefragt: Wie lange braucht ihr eine Unterstützung? Ich antwortete: Solange die Sonne scheint! Die Nepalhilfe-Kulmbach und die Siddi Memorial Foundation nutzen beide dasselbe Boot. Wir brauchen kontinuierliche Unterstützung, um den Bedürftigen zu helfen. Ich fahre von Zeit zu Zeit an Malekhu vorbei und besuche die Malekhu School. Da erfuhr ich, welch großartige Arbeit NHK dort geleistet hat. Dort tun Sie viel für den Fokus – Bildung. Mit uns tragen Sie zum Fokus Gesundheit bei. NHK ist wie von Gott geschickt, wie Engel für uns. Fast alle von der Vorstandschaft und viele Mitglieder haben uns im Krankenhaus besucht. Sie wissen, wie wir arbeiten. Wir sind jetzt in einer wichtige Phase. Wir werden unser Krankenhaus von 50 auf 100 Betten erweitern.

Ich habe gehört, dass die Nepalhilfe Kulmbach ihr 20. NHK Jubiläum im Juli feiern wird. Ich wünsche allen Teilnehmern, dass Ihre Liebe und die Unterstützung für Nepal und die bedürftigen Menschen in Nepal noch mehr wächst. Ich wünsche NHK alles Gute und weitere Fortschritte des Vereins.

Das Video in Kurzfassung sehen Sie hier Videos

Namaste. Dankeschön.