Videobotschaft aus Nepal

von unserem Unterstützer Shyam Prasad Neupane anlässlich der Jahreshauptversammlung.

Liebe Freunde, ich grüße Sie aus Nepal, auch im Namen des Schulteams von Prof. Bishal Nath Upreti, Malekhu und Tillingatar, dem Siddhi Memorial Hospital und allen anderen nepalesischen Freunden.

Ich danke 1. Vorsitzenden Dr. Johann Hunger und seinem Vorstand der Nepalhilfe-Kulmbach für die Möglichkeit, diese Videobotschaft anlässlich der Jahreshauptversammlung zu senden.

Erlauben Sie mir, hier kurz einige der wertvollen Unterstützungen zu erwähnen, die die Nepalhilfe-Kulmbach und ihre edlen Spender und Mitglieder für die bedürftigen Kinder und deren Familien in Nepal geleistet haben.

Lesen Sie auf Seite 2 – Page 2 – weiter.

Nepalhilfe Kulmbach – Jubiläum 20 Jahre

Varsikotsava 20 varsa

Jetzt schon den Termin im Kalender eintragen.

Wir wollen am Freitag, 29. Juli ab 18 Uhr mit Ihnen feiern.

Weitere Informationen erhalten Sie zeitnah.

Bis dahin wünschen wir Ihnen eine gute, vor allem gesunde Zeit.

Weihnachtswünsche

Wir wünschen Ihnen zum Weihnachtsfest

TANNENDUFT und KERZENSCHEIN

FRIEDEN, BESINNLICHKEIT und FROHSINN.

Im Namen der Vorstandschaft

Dr. Johann Hunger, Sonja Promeuschel, Sabine Hölzel, Stefan Fechner, Reinhard Burger

und der Beiräte

Ursula Galler, Andreas Rebhan, Peter Geissler, Dr. Volker Seitter, Shyam Prasad Neupane

Studentin aus Nepal absolvierte ein Praktikum

in der Fachklinik Haus Immanuel.

Von Bhaktaphur in Nepal direkt in die Fachklinik Haus Immanuel nach Hutschdorf.

Ein fast zweimonatiges Praktikum absolvierte Sama, eine Studentin der Sozialen Arbeit aus Nepal in der Rehabilationseinrichtung für Suchtkranke Frauen.

Die 22-jährige studiert an der St.Xavier´s Universität in Kathmandu und möchte gerne in ihrer Heimat Therapeutin werden. Dank der Nepalhilfe Kulmbach und insbesondere auch der Gastfamilie Dr. Volker Seitter aus Thurnau konnte der Traum von einem Praktikum in Deutschland in Erfüllung gehen.

Sama konnte an zahlreichen Gruppen.-, Sport .- und Gesprächstherapien teilnehmen. Die Verständigung mit ihrer Tutorin Fabienne Hain, Sozialpädagogin im Haus Immanuel, war ein Mix zwischen Deutsch und Englisch. Beide Frauen verstanden sich von Anfang an prima und empfanden die Zeit als spannend und lehrreich.

Auch Gotthard Lehner, Leiter der Fachklinik zeigte sich zufrieden bei der Verabschiedung. „Sama war für unsere Fachklinik eine Bereicherung in jederlei Hinsicht“.

ABSAGE des Adventsmarkts mit Nepalprodukten !!!

Kiwanis und NHK zaubern an mehreren Tagen Weihnachtsstimmung in Kulmbach

Unsere Vorbereitungen sind abgeschlossen, die Kisten mit vielen tollen Nepalprodukten gepackt. Wir hoffen das die Termine so bestehen bleiben und Sie die Möglichkeit haben sich selbst oder ihr Lieben zu beschenken. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem nachfolgenden Flyer.

Sie haben Lust und Zeit uns Stundenweise zu unterstützen? Bitte rufen Sie mich an – Sabine Hölzel 09203/686431 ab 18 Uhr. Danke im Voraus für Ihre Unterstützung.

Tihar und Laxmi Puja wurden gefeiert

Am Donnerstag 4. November wurde Laxmi Puja gefeiert.

Laxmi Puja ist eines der größten Feste der Hindus. Dieser Tag gilt als ein Tag, um die Göttin Laxmi zu verehren. Sie ist Göttin des Reichtums und Wohlstands. Die Häuser werden geschmückt und die Balkone mit Blumen, Girlanden und anderen Dekorationsgegenständen. Sie machen auch Rangolies am selben Tag. Süßigkeiten werden hergestellt und unter ihren Nachbarn, Freunden und Verwandten verteilt. Es wird getanzt und gesungen im Kreise der Familien.

Am Samstag 6. November wurde Tihar gefeiert.

Die gesamte Familie trifft sich und es werden kleine Geschenke und Aufmerksamkeiten verteilt.

Tihar ist ein gesetzlicher Feiertag und grundsätzlich arbeitsfrei. Schulen und die meisten Geschäfte sind geschlossen.

Bäckerei Dippold unterstützt Nepalhilfe Kulmbach e.V.

Neben leckeren kulinarischen Gaumenfreuden, die täglich frisch und nach traditionellen Rezepten hergestellt sind und einem liebevoll eingerichteten Laden können wir auch dieses Jahr eine begrenzte Zeit ein kleines, aber feines Sortiment unserer Nepalprodukte anbieten.

Lassen Sie sich überraschen. Neben bekannten Artikeln haben wir auch einige Neuheiten aus Nepal beziehen können.

Die Bäckerei Dippold befindet sich im Ortsteil Melkendorf, direkt gegenüber der Kirche. (Hauptstrasse 15, 95326 Kulmbach/Melkendorf)

Öffnungszeiten Mo, Di, Do, Fr von 6 bis 18 Uhr und Samstag von 6 bis 12 Uhr.

Schauen Sie vorbei, ein Besuch lohnt sich auf jedem Fall.

Herzlichen Dank an Claus-Jürgen Dippold und seinem gesamten Team.

Dashain Festival

Bericht von Niru Chaudhary – Patenkind von Sabine Hölzel

Dashain ist das größte und Glück verheißende Festival in Nepal. Es ist auch das größte Fest aller Hindus. Dashain fällt normalerweise in den Monat Aashwin und manchmal in Kartik (gemäß dem nepalesischen Kalender). Das Symbol der Machtgöttin Durga wird während dieses Festes verehrt. Nach den hinduistischen Mythen wird es zur Erinnerung an die große Eroberung der Götter über die bösen Dämonen gefeiert, wie der Sieg der Göttin Durga über den Mahisasur-Dämon und der Sieg von Ram über die zehn Köpfe Ravan mit dem Segen der Göttin Durga.

Alle Schulen, Collagen und Organisationen bleiben während dieses Festivals geschlossen. Dashain wird fünfzehn Tage lang gefeiert. Die ersten neun Tage ab Ghatasthapana werden „Navaratri“ genannt. In diesen Tagen verehrten wir die Göttin Durga. Der siebte Tag des Dashain wird „saptami oder „fulpati“ genannt. Der achte Tag wird „Maha Astami“ genannt und der neunte Tag wird „Maha Nawami“ genannt. Während dieser werden Ziegen, Schafe, Hühner usw. geopfert. Dieser Tag ist der wichtigste Tag dieses Festivals, das „Bijaya Dashami“ genannt wird.

An diesem Tag segnen die Senioren ihre Junioren, indem sie Tika und Jamara setzen, die bis zu fünf Tage lang bis „kojagrath purnima“, dem letzten Tag von Dashain, andauern. In ähnlicher Weise nahmen wir Junioren (ich und meine Geschwister) am Tag von „bijaya dashami“ unseren Eltern, Großeltern und einigen Verwandten Tika ab. Sie segneten uns für die kommenden Jahren.

„Red Tika“ symbolisiert das Blut, das die Familie zusammen verbindet. Wir bekamen eine „Dakshina“ oder einen kleinen Geldbetrag von unseren Ältesten zusammen mit dem Segen. Ebenso aßen wir zu diesem besonderen Anlass köstliches Essen und spielten eine Schaukel. Dashain ist die Zeit des Glücks. Es ist auch das Fest der Familienfeiern. Leute kommen zurück nach Hause um dieses Fest zu feiern. Es ist wichtig, Segen zu nehmen und die Gelegenheit zu nutzen Tika seine Wünsche zu sagen. Aus diesem Grund mag ich das Dashain-Festival am meisten.

Dieses Jahr hatte mein Dashain-Festival einen besonderen Anlass. Meine Großeltern waren hier bei uns und ich hatte die Gelegenheit mit ihnen zu genießen. Wir hatten viel Spaß indem wir zu einem Dashain-Lied getanzt und gesungen haben.